Das Haustier – der Vogel

Die Vorteile der Haustierhaltung sind mittlerweile bekannt. Dabei wird der Vogel sehr gern als Haustier ausgewählt. Denn diesen bunten zwitschernden Gesellen kann man wirklich nur schwer widerstehen.

Vogel – anspruchsvoll zu haltendes Tier

Die verbreitete Meinung, der Vogel als Haustier sei ziemlich anspruchslos, ist ein riesiger Irrtum. Das freudige Zwitschern sowie die wundervollen Farben des freudigen Gesellen wirken zwar aufheiternd. Doch zur Haltung eines Vogels bedarf es mehr als nur eines Käfigs mit dem Futter und dem Wasser.

In erster Linie sollten Vögel niemals einzeln gehalten werden. Dies bedeutet sogleich doppelte Arbeit, da um beide Tiere gesorgt werden muss. Die Vögel brauchen viel Raum, so dass der Käfig so groß wie möglich sein sollte.
Vogel als Haustier
Doch ungeachtet davon, wie groß der Käfig ist, braucht jeder Vogel jeden Tag seinen Freiflug, um so lange wie möglich glücklich und gesund zu bleiben. Neben dem frischen Wasser und den frischen Körnern muss immer darauf geachtet werden, dass dieser Beschäftigungsmöglichkeiten hat. Zu diesem Zweck sollte Spielzeug im Käfig vorhanden sein.

Vor dem Kauf der neuen Freunde sollte man sich außerdem gut überlegen, ob man das laute Zwitschern wirklich im Haus haben möchte. Denn Vögel zwitschern den ganzen Tag und sind daher nicht gut geeignet für Menschen, die lieber ihre Ruhe haben wollen. Genauso ist ein Vogel nicht empfehlenswert für Menschen, die nicht gern staubsaugen. Denn der Vogel macht ziemlich viel Dreck.

Der Vogel ist kein Kuscheltier

Vögel werden gern oft für Kinder gekauft. Dabei eignen sich die Vögel nicht zum Kuscheln und können den Kindern schnell langweilig werden. Denn die menschliche Hand wirkt auf die Vögel bedrohlich.

Und es braucht viel Zeit und Geduld, um die Vögel zahm zu bekommen. Kinder sind hier meist sehr ungeduldig, so dass Vierbeiner vielleicht sogar die bessere Auswahl hierbei sind. Andererseits muss man mit den Vögeln nicht Gassi gehen und die Haltung der Vögel ist insgesamt viel günstiger als die Haltung von Vierbeinern.

Wenn man jedoch genug Geduld und Freude an den federnden Gesellen hat, sollte man sich nicht davor scheuen, sich welche zu kaufen. Denn sie wirken aufheiternd und man fühlt sich mit ihnen nie allein.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *