Der Aufbau des Wasserbettes Teil 1

Nachdem wir nun im Bekanntenkreis die Probleme des Wasserbettes geklärt haben. Bevor wir mit dem Bau beginnen, sollten wir uns Platz verschaffen, an dem Ort, wo wir das Wasserbett aufbauen werden. Wenn wir bereits einen Rahmen haben, oder das Wasserbett in einen bestehenden Rahmen einbauen wollen, können wir diese Schritte überspringen und direkt unten weiterlesen.
Jetzt bauen wir den Rahmen des Bettes auf, soweit es die Anleitung des Gestelles beschreibt, allerdings ohne die „Innereien“, wie Rollrostauflage oder Mittelstrebe.

Das Bettgestell sollte direkt dort aufgebaut werden und so platziert werden wie es am Ende stehen wird denn ein verschieben wird nachher nicht mehr möglich sein bzw. sollte das dringend vermieden werden, da sich die Gewichtsverteiler, also die Kreuze, sonst verschieben können.
Die Bauteile des Wasserbettes haben wir hier schon in einem Beitrag aufgeführt deswegen werde ich die Bauteile mit den Ordnungsnummern bezeichnen das dann so aussieht : Die Kreuze die wir aus den Bauteilen (3) und (4) zusammengesteckt haben….

Hier sollten wir nun weiterarbeiten, wenn das Bettgestell dann fertig ist. Also Mittelbalken entfernt und sämtliche „Innereien“ die in dem Rahmen sind entfernt haben.
Zunächst nehmen wir uns die Spanplatten (3) und (4) und die Stichsäge und sägen mittig die Einschnitte wie sie auf dem Bild zu erkennen sind. Diese Einschnitte sollen so breit sein, wie die Platten Stark sind, in unserem Fall 1,8cm. Mit etwas Spiel sägen wir also eine 2,0cm breite Fuge in jedes Brett. Die Länge der Fuge muss 0,5cm länger sein als die halbe Höhe des Brettes, in unserem Fall ist das Brett 14cm hoch, also sägen wir 7,5 cm tief.
Ich habe zu den Bauteilen (3) hier noch die Bauteile (4) hinzugefügt, weil der Bausatz mit den Bauteilen (3) noch zu unsicher war. Mit Bauteilen (4) gibt es dem ganzen einen sicheren und stabilen Halt.
Wasserbett selber bauen  (1)
Ich habe hier noch die Bauteile (4) Hinzugefügt, weil der Bausatz mit den Bauteilen (3) noch zu unsicher war.
Mit Bauteilen (4) gibt es dem ganzen einen sicheren und stabilen Halt.
Die gesägten Bauteile (3) und (4) werden nun ineinander gesteckt, sodaß sie Kreuze ergeben, und in dem Bettrahmen ihren Platz finden. Diese sollten wir so anordnen, dass am Rande des Bettes sowie an den Stoßkanten der Platten (2) genug Halt und Stabilität vorhanden ist. Etwa so wie man es auf dem Bild hier sieht. Die roten Linie markieren etwa die Stoßkante sowie die Rahmen der beiden Platten (2) die nachher auf die Kreuze gelegt werden. Die Positionen haben wir hinterher noch etwas optimiert.
Wasserbett selber bauen  (2.1)

Wenn jetzt die Kreuze stehen und gut verteilt sind, können wir an den Platten (2) die Ecken leicht abrunden, ich habe das an nur zwei Ecken gemacht, das reichte aus in meinem Fall, das dient nachher als eingriff für die Finger und ggf ein Kabeldurchlass für die Heizung. Je nach dem an welcher Ecke man das Kabel durchführen möchte. Wenn die Ecken abgerundet sind, können wir die Platten vorsichtig auf die Kreuze legen.
Ich habe festgestellt; wenn man die Platten (2) dabei abwechselnd einmal ablegt kann man so die Kreuze von der jeweils anderen Seite aus noch einmal korrigieren.


Wenn also alles perfekt passt legen wir beide Platten ab und kontrollieren die Stabilität durch ein begehen der Platten. Ein besoderes Augenmerk legen wir hier auf die Ränder der Platten (2).
Wasserbett selber bauen  (3)

Das gesamte Grundgerüst lässt sich auch, anstatt mit den Kreuzen, mit Einwegpaletten gestalten, diese sollte man dann allerdings miteinander verschrauben und die Kabelführung der Heizung frühzeitig bedenken.
Die Heizung sollte, in jedem Fall, im Fußteil der Matratze, jedoch nicht auf der Stoßfläche der Platten (2) liegen. Mein Tip: Legen wir die Heizung auf die Seite der Dame, haben wir wieder einen Pluspunkt. Am Rande bemerkt, wird man am Ende nicht feststellen können wo die Heizung liegt, weil ja das gesamte Wasser erwärmt wird. 🙂 Das zu erklären wird zu schwierig, tun wir also der Damenwelt diesen „GEFALLEN“
Hier im Bild habe ich mögliche Positionen der Heizung eingezeichnet sowie die Kabelführung unter die Platten (2)
Wasserbett selber bauen  (3.3)


… weiter gehts im 2 Teil…

Keine Antworten : “Der Aufbau des Wasserbettes Teil 1”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der Aufbau des Wasserbettes Teil 2 | Review-Box.de - […] wir nun den ersten Teil des Wa…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *