Congstar der Mobilfunkanbieter im D Netz

Congstar der Mobilfunkanbieter im D Netz
Wenn Sie heute einen neuen Handytarif benötigen, müssen Sie längst nicht mehr auf die direkte Dienstleistung der großen Netzbetreiber zurückgreifen. Kleinere Provider haben natürlich nicht eigene Netze, dafür aber meist sehr interessante Konditionen für unterschiedliche Nutzergruppen. So genannte Mobilfunkdiscounter haben den Markt belebt und die Auswahl an Handytarifen noch weiter vergrößert. Zu diesen Providern zählt auch die Congstar GmbH, die im Vergleich zu anderen Billiganbietern den ein oder anderen Vorteil mehr hat. Größter Vorteil: Das D-Netz Was der einfache Mobilfunknutzer nicht weiß, ist die Tatsache, dass Congstar eine Tochtergesellschaft der deutschen Telekom ist. Daher überrascht es auch nicht, dass deren User im D-Netz telefonieren. Dieses ist gut ausgebaut und überzeugt durch eine hohe Netzqualität. Dieses sehen zumindest über drei Millionen Kunden so, die Congstar bereits für sich gewonnen hat. Über das D-Netz sind Sie nicht nur überall erreichbar, sondern können auch auf ein gut ausgebautes UMTS-Netz zurückgreifen, von dem Sie besonders als Smartphone-Nutzer profitieren. Ganz nach dem Motto Du willst es, du kriegst es. Auch richtet sich Congstar beziehungsweise die Telekom verstärkt an flexible, junge User, die aber auch als preissensibel gelten. Zeitgemäße Tarife Interessieren Sie sich für einen Mobilfunktarif von Congstar, dürften Sie relativ schnell das passende Angebot finden. Besonders das Prepaid Angebot dieses Anbieters ist sehr interessant. Schlagzeilen machte der so genannte „9 Cent Tarif“ mit dem zum festen Minutenpreis in alle nationalen Fest- und Handynetze telefoniert werden kann. Dazu gibt es mehrere Prepaid Smart Tarife. Diese ähneln vom Leistungsumfang her mit klassischen Smartphone-Vertragstarifen, können aber jederzeit wieder abgestoßen werden. Wenn Sie allerdings nicht auf ein vergünstigtes Smartphone verzichten wollen, so gibt es bei diesem Provider auch Smartphone-Vertrags-Pakete mit Mindestlaufzeit. Unterm Strich betrachtet, zeigt sich Congstar als vielseitiger Kommunikationsanbieter, der neben Festnetz- und DSL-Anschlüssen auch ein großes Angebot an Mobilfunklösungen vermarktet. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf einer bestimmten Mobilfunk-Sparte, zumal neben flexiblen Prepaid Angeboten auch interessante Vertragsabschlüsse beworben...
read more

Darauf sollten Sie beim Kauf einer neuen Waschmaschine achten

Darauf sollten Sie beim Kauf einer neuen Waschmaschine achten
Die Anschaffung einer neuen Waschmaschine gehört zu den Dingen, die im Vorfeld gut überlegt sein wollen. Schließlich soll das Gerät seinem Besitzer über viele Jahre hinweg zuverlässig von Nutzen sein. Stellplatz kann Kaufentscheidung beeinflussen Zu den bereits vorhandenen Faktoren, die vorentscheidend für die Wahl der Maschine sein können, gehört der Ort, wo sich Zu- und Ablauf der Wasserversorgung für das Gerät befinden. Die Entscheidung, ob es sich bei der neuen Waschmaschine um einen Toplader oder doch lieber um ein Gerät mit Frontladetür handeln soll, wird nämlich zu einem großen Teil vom Stellplatz der Maschine abhängen. Manche Räumlichkeiten lassen die Öffnung einer Fronttür gar nicht zu, sodass hier nur ein Topladegerät in Frage kommt. Gewicht und Ladekapazität müssen stimmen Wichtig ist, dass das Gewicht der Waschmaschine nicht zu gering ausfällt. Für den Transport mag das zwar unbequemer sein, aber bei einem hochtourigen Schleudergang wird das Gerät dafür weniger dazu neigen, sich in der Wohnung selbständig fortzubewegen. Was den Schleudergang generell angeht, so gilt die Faustregel, dass die anschließende Trockenzeit umso geringer ausfällt, je höher die Umdrehungszahl des Schleudergangs gewesen ist. Was hingegen die Wahl der Ladekapazität der Waschmaschine betrifft, sollten sich Käufer im Vorfeld des Erwerbs darüber im Klaren sein, welche Mengen an Kleidung und dergleichen damit in einem festgelegten Zeitraum gereinigt werden müssen. Für den Einpersonenhaushalt ist die Anschaffung eines Geräts mit extra großer Trommel wenig sinnvoll, da diese Kapazität kaum jemals ausgenutzt werden dürfte. Doch auch für wenig gefüllte Maschinen wird dieselbe Menge an Wasser eingelassen und erhitzt, was in solchen Fällen mehr Energie verbraucht als nötig und damit höhere Betriebskosten verursacht. Waschmaschinen verbrauchen viel Energie Grundsätzlich ist es eine gute Idee, sich vor dem Waschmaschinenkauf zu fragen, über welche Funktionen das Gerät unbedingt verfügen sollte. Für jemanden, der auf eine einfache Bedienung Wert legt, weil er mit Technik nicht sehr viel am Hut hat, ist die Anschaffung einer Maschine mit zahlreichen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten nicht unbedingt sinnvoll, weil er die Möglichkeiten, die dieses Gerät bietet, unter Umständen gar nicht voll ausschöpfen kann, aber trotzdem mitbezahlen muss. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich der Besuch einer Seite wie www.waschmaschinen-test.net wo die Sieger aus verschiedenen Vergleichstests aufgeführt sind. Für diejenigen, die häufig stark verschmutzte Wäsche zu reinigen haben, könnte allerdings mit einer über eine Zeitschaltuhr einstellbare Einweichfunktion gut gedient sein. Möglicherweise lässt sich später auf einen Waschgang mit niedriger Temperatur zurückgreifen, was einerseits Energie spart, aber trotzdem saubere Wäsche zum Ergebnis hat. Schließlich gehören Waschmaschinen zu den großen Energieverbrauchern im Privathaushalt. Daher sollten die Stromverbrauchswerte in die Kaufentscheidung mit einfließen. Bei der weiterhin zu erwartenden Strompreisentwicklung lohnt es sich unter Umständen, in ein Gerät mit einer höheren Energieeffizienz zu investieren. Weißgeräte sind schwieriger zu entsorgen Wer besonders viel Wert auf ein umweltfreundliches Gerät legt, denkt bereits bei der Anschaffung an dessen Entsorgung. Die weißlackierten Emaillegeräte verursachen eine höhere Umweltbelastung, wenn sie auf dem Müll landen. Bereits die Herstellung dieser Geräte ist in der Regel energieintensiver als die von Geräten ohne...
read more

Der Aufbau des Wasserbettes Teil 2

Der Aufbau des Wasserbettes Teil 2
Nachdem wir nun den ersten Teil des Wasserbettes soweit fertig haben und das „Grundgerüst“ stabil steht, haben wir nun die letzte Möglichkeit, das Bett an eine andere Stelle des Raumes zu schieben, natürlich so vorsichtig, dass wir die Kreuze unter den Platten nicht verrutschen. Der Rahmen steht dabei ja lose um den Aufbau des Sockels. Das bedeutet man kann auch im Nachhinein noch selbst wenn das Wasserbett gefüllt ist den Rahmen mit drei viel Leuten einfach um das Bett hochheben und zum Beispiel wechseln. Jetzt nehmen wir die Heizung Isolierung (10) und Tackern diese auf die Fläche des Bettes. Bitte darauf achten, dass die Heizung AUF der Folie- und die Silberfläche nach oben liegt. Diese Isolierung ist nicht zwingend erforderlich, wird allerdings in den kalten Monaten die Heizkosten des Wasserkerns erheblich verringern. Und wenn ich mir die letzten drei Jahre mal ansehe, wie viele Monate, von zwölf im Jahr, wir heizen mussten, bin ich schon froh, dass wir eine ordentliche Isolierung haben. Erschwerend kommt bei uns hinzu, wir haben schlecht isolierte Fenster, aus denen es zieht. Der kalte Wind geht unter das Bett und dort greift er direkt den Wasserkern von unten an. Hierzu haben wir die Seiten unter dem Rahmen zusätzlich mit Brettern zugestellt. Und innen mit Styropor® ausgestattet. Im nächsten Schritt geht es an die Schaumstoffkeile (6) und den Topliner (9). Die beiden Teile sowie einen Akkuschrauber und die Senkkopfschrauben (11) werden wir im nächsten Schritt verarbeiten. Die Schaumstoffkeile werden im Rahmen auf der Platte platziert. Nun kommt der „Rand“ Topliners um die Keile gespannt. Das Unterteil des Topliners kommt dabei zwischen die Holzleisten der Keile sowie der isolierten Platten. Nun werden die Keile an den Rahmen gedrückt und mit dem Topliner auf den Platten verschraubt. Hierbei achten Sie bitte unbedingt auf das Versenken der Schrauben, da sonst der Wasserkern sowie die Sicherheitswanne beschädigt werden können. Wenn die Schaumstoffkeile nun ordnungsgemäß verschschraubt sind, verlegen wir die Sicherheitswanne in dem Bereich und stecken den Rand der Sicherheitswanne um die Keile aber in den Topliner „Ring“. Hierbei sollten wir möglichst faltenfrei arbeiten und auch die Sicherheitswanne mit viel Mühe und Sorgfalt einsetzen. Jetzt nehmen wir den Wasserkern (7) und verlegen ihn in die Sicherheitswanne so, dass das Ventil zum Befüllen am Fußende in der Mitte sitzt.Der Kern muss ziemlich genau platziert werden, da wir ihn nach dem Befüllen auf keinen Fall mehr bewegen dürfen. Wir öffnen das Ventil dabei sollte ein zischen zu hören sein, das ist ein Zeichen, dass der Wasserkern bisher dicht gewesen ist. Nun schließen wir den Wasserschlauch an eine Wasserquelle an. Wenn wir die Möglichkeit haben, nutzen wir etwa 28 Grad warmes Wasser und befüllen den Wasserkern. Das Befüllen dauert etwa eine bis zwei Stunden. Diese Zeit müssen wir nicht dabei sitzen bleiben, sollten aber gewährleisten, dass der Schlauch in dem Wasserkern festsitzt und der Kern nicht zu voll wird. Daher sollten wir immer mal wieder nachsehen. Die Heizung schalten wir erst an, wenn etwa ein Drittel des Wasserkerns gefüllt ist. Bitte niemals die Heizung nutzen, ohne dass der Wasserkern gefüllt ist. Achten Sie bitte auch bei einem dualen System darauf. Zusätzlich sollten wir nun den Conditioner (12) in den Wasserkern einfüllen. Ich nutze hier immer zunächst zwei Flaschen und schütte halbjährlich eine Flasche nach. Hier kann man kaum zu viel nutzen, da der Conditioner nicht schädlich für den Kern ist oder irgendwelche Nachteile hat. Schaumstoffkeilen ist, sollten wir genügend Wasser haben und mal den ersten Test wagen. Hierzu verschließen wir das Ventil mit BEIDEN Deckeln. Vorher streichen wir die Luft aus der Matratze. Hierfür heben wir das Ventil leicht an, während eine andere Person die Luft zum Ventil streicht. Das Ventil sollte immer nur so weit angehoben werden, wie...
read more

Coca-Cola Weihnachten 2014 – sponsored Video

Coca-Cola Weihnachten 2014 – sponsored Video
Santa macht die Wünsche wahr lautet das Motto in diesem Jahr bei Coca-Cola, denn Wünsche hat doch jeder. Aber für wen wünschen wir uns tatsächlich etwas? Anderen Menschen eine Freude machen und durch kleine Gesten ein Lächeln ins Gesicht zaubern ist genau im Sinne von Santa Claus. Seit dem 30. November sind die Coca-Cola Weihnachtstrucks zum 17. mal in insgesamt 56 Städten deutschlandweit unterwegs. Mit der Aktion „Hilf Santa- Mach anderen eine Freude“ bist du gefragt. Weihnachtszeit eine Zeit der freudigen Herzen. Entdecke den Santa in dir und mache Freunden, Bekannten, Verwandten oder sogar Fremden eine Freude. Mit ihrer Weihnachtstrucktour engagiert sich Coca-Cola wie jedes Jahr für den guten Zweck und unterstützt die Organisation BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ sowie gemeinnützigen, lokale Einrichtungen auf den Trucktour-Stationen. Eine Spende in Höhe eines Euros gehen bereits an „Ein Herz für Kinder“ wenn die Helfer in einem extra dafür eingerichteten Fotostudio zeigen, dass sie „Santas Helfer“ sind. Weitere Stationen sind z. B. „Santas Coke Station“ wo Besucher eine Dose mit dem Namen einer der lieben Person gestalten lassen kann, die einem nahe steht. In „Santas Werkstatt kann man beim Gutscheine basteln seiner Kreativität freien Lauf lassen und somit durch kleine Gesten anderen eine kleine Freude bereiten. Den Höhepunkt erlebt ihr in “ Santas guter Stube“ in der ihr Santa Claus höchstpersönlich treffen könnt, euch mit ihm fotografieren lassen könnt und ihm all eure Wünsche für eure Liebsten mitteilen könnt. Coca-Cola spendet pro eingetragenen Wunsch auf Santas Liste einen Euro an „Ein Herz für Kinder“ bis zu einem Höchstbeitrag von 250.000 Euro. Die schönsten Wünsche gelten als Inspiration für eine schöne Herzensgeschichte und sind aufwww.coke.de/santa zu finden. Den Höhepunkt kann man in „Santas guter Stube erleben und Santa Claus höchstpersönlich treffen, um sich mit ihm fotografieren zu lassen oder ihm eure Herzenswünsche für eure Liebsten mitzuteilen. Coca-Cola spendet pro eingetragenen Wunsch auf Santas Liste einen Euro an “ Ein Herz für Kinder“.Die schönsten Wünsche können als Inspiration für eine schöne Herzensgeschichte auf www.coke.de/santa abgerufen werden.Es besteht auch noch die Möglichkeit an einer Verlosung teilzunehmen und mit etwas Glück eine tolle Stadtrundfahrt im Coca-Cola Weihnachtstuck gewinnen. Alles in allem eine tolle Sache. Mal nicht an sich selbst, sondern an andere denken. Hier findet Ihr weitere Informationen in welcher Stadt die Trucks, wann sind. Klickt dazu einfach hier! Dieser Artikel wurde von Coca-Cola...
read more

Der Aufbau des Wasserbettes Teil 1

Der Aufbau des Wasserbettes Teil 1
Nachdem wir nun im Bekanntenkreis die Probleme des Wasserbettes geklärt haben. Bevor wir mit dem Bau beginnen, sollten wir uns Platz verschaffen, an dem Ort, wo wir das Wasserbett aufbauen werden. Wenn wir bereits einen Rahmen haben, oder das Wasserbett in einen bestehenden Rahmen einbauen wollen, können wir diese Schritte überspringen und direkt unten weiterlesen. Jetzt bauen wir den Rahmen des Bettes auf, soweit es die Anleitung des Gestelles beschreibt, allerdings ohne die „Innereien“, wie Rollrostauflage oder Mittelstrebe. Das Bettgestell sollte direkt dort aufgebaut werden und so platziert werden wie es am Ende stehen wird denn ein verschieben wird nachher nicht mehr möglich sein bzw. sollte das dringend vermieden werden, da sich die Gewichtsverteiler, also die Kreuze, sonst verschieben können. Die Bauteile des Wasserbettes haben wir hier schon in einem Beitrag aufgeführt deswegen werde ich die Bauteile mit den Ordnungsnummern bezeichnen das dann so aussieht : Die Kreuze die wir aus den Bauteilen (3) und (4) zusammengesteckt haben…. Hier sollten wir nun weiterarbeiten, wenn das Bettgestell dann fertig ist. Also Mittelbalken entfernt und sämtliche „Innereien“ die in dem Rahmen sind entfernt haben. Zunächst nehmen wir uns die Spanplatten (3) und (4) und die Stichsäge und sägen mittig die Einschnitte wie sie auf dem Bild zu erkennen sind. Diese Einschnitte sollen so breit sein, wie die Platten Stark sind, in unserem Fall 1,8cm. Mit etwas Spiel sägen wir also eine 2,0cm breite Fuge in jedes Brett. Die Länge der Fuge muss 0,5cm länger sein als die halbe Höhe des Brettes, in unserem Fall ist das Brett 14cm hoch, also sägen wir 7,5 cm tief. Ich habe zu den Bauteilen (3) hier noch die Bauteile (4) hinzugefügt, weil der Bausatz mit den Bauteilen (3) noch zu unsicher war. Mit Bauteilen (4) gibt es dem ganzen einen sicheren und stabilen Halt. Ich habe hier noch die Bauteile (4) Hinzugefügt, weil der Bausatz mit den Bauteilen (3) noch zu unsicher war. Mit Bauteilen (4) gibt es dem ganzen einen sicheren und stabilen Halt. Die gesägten Bauteile (3) und (4) werden nun ineinander gesteckt, sodaß sie Kreuze ergeben, und in dem Bettrahmen ihren Platz finden. Diese sollten wir so anordnen, dass am Rande des Bettes sowie an den Stoßkanten der Platten (2) genug Halt und Stabilität vorhanden ist. Etwa so wie man es auf dem Bild hier sieht. Die roten Linie markieren etwa die Stoßkante sowie die Rahmen der beiden Platten (2) die nachher auf die Kreuze gelegt werden. Die Positionen haben wir hinterher noch etwas optimiert. Wenn jetzt die Kreuze stehen und gut verteilt sind, können wir an den Platten (2) die Ecken leicht abrunden, ich habe das an nur zwei Ecken gemacht, das reichte aus in meinem Fall, das dient nachher als eingriff für die Finger und ggf ein Kabeldurchlass für die Heizung. Je nach dem an welcher Ecke man das Kabel durchführen möchte. Wenn die Ecken abgerundet sind, können wir die Platten vorsichtig auf die Kreuze legen. Ich habe festgestellt; wenn man die Platten (2) dabei abwechselnd einmal ablegt kann man so die Kreuze von der jeweils anderen Seite aus noch einmal korrigieren. Wenn also alles perfekt passt legen wir beide Platten ab und kontrollieren die Stabilität durch ein begehen der Platten. Ein besoderes Augenmerk legen wir hier auf die Ränder der Platten (2). Das gesamte Grundgerüst lässt sich auch, anstatt mit den Kreuzen, mit Einwegpaletten gestalten, diese sollte man dann allerdings miteinander verschrauben und die Kabelführung der Heizung frühzeitig bedenken. Die Heizung sollte, in jedem Fall, im Fußteil der Matratze, jedoch nicht auf der Stoßfläche der Platten (2) liegen. Mein Tip: Legen wir die Heizung auf die Seite der Dame, haben wir wieder einen Pluspunkt. Am Rande bemerkt, wird man...
read more

Bauteile des Wasserbettes und Werkzeuge

Bauteile des Wasserbettes und Werkzeuge
Die Irrtümer des Wasserbettes habe ich bereits ausgiebig erläuter in einem vorherigen Beitrag, den man hier findet. In diesem Fall habe ich ein Softsite Wasserbett in 1,60m mal 2,00m gebaut. Mit einem Bettgestell (Malm IKEA). Der Softsite Rahmen steht mit den Schaumstoffkeilen 5cm über dem Bettgestell, damit man sich beim Aufstehen nicht die Oberschenkel zwischen Schaumstoffkeile und Bettrahmen einklemmt. Als Wasserkern habe ich mich für ein mono/solo entschieden, bei einer Breite von 1,60m ist das gerade noch im ok. Ab 1,60m Breite würde ich einen dualen Wasserkern empfehlen. Die Bauteile 1. Bettgestell IKEA Malm Artikelnummer: 298.498.46 ohne Mittelbalken 129,00€ 2 Stck Spanplatte 79,5cm X 199,5cm Stärke 2,00 Zuschnitt im Baumarkt Kosten etwa 30,00€ 20 Stck Spanplatte 14cm X 20,00cm Stärke 1,8cm Zuschnitt im Baumarkt Kosten etwa 12,00€, 8 Stck Spanplatte 110cm X 14 Stärke 1,8 Zuschnitt im Baumarkt Kosten etwa 12,00€ 5 Stck Antirutschmatten Kosten 5,00€ Schaumstoffkeile 160cm X 200cm, für die Sicherheitswanne Kosten etwa 100,00€ (Ebay) Wasserkern 160cm X 200cm, inkl. Sicherheitswanne Kosten etwa 69,00€ (Ebay) Wasserbettheizung Ebay 69,00€ (hier würde ich nicht sparen) Topliner 160cm X 200cm Baumwolle 89,00€ (Ebay) Heizung Isolierung Folie 50cm X 600cm (Aldi 5,99€) Schrauben 25 Stck 4mm X 16mm Senkkopf Conditioner Ebay (etwa 15,00€/ 4 Flaschen) Vakuumpumpe Wasserbett Ebay (3,99€) Die Werkzeuge Akkuschrauber Stichsäge Wasserschlauch mit Anschlußmöglichkeit (Warmwasser) möglichst Badewanne oder...
read more

Die Irrtümer des Wasserbettes – bleibt das ein Traum ?

Die Irrtümer des Wasserbettes – bleibt das ein Traum ?
Die Irrtümer des Wasserbetts, dabei ist es eigentlich so einfach, und auch wenn ich keine Garantie gebe, aber JA DER BODEN TRÄGT IHR WASSERBETT! Und NEIN MAN MUSS DAS NICHT EXTRA VERSICHERN!Die Vorteile eines Wasserbettes wird man schon nach der ersten Nacht lieben. Im Winter vorgeheizt auf angenehme 27Grad, vollständig entlastete Wirbelsäule bis in den Nacken in der Nacht. Die Schlechtreder oder Neider Zunächst räume ich einmal mit den irrsinnigen Vorurteilen auf. Ein Wasserbett muss extra versichert werden. Totaler Unsinn! Abgesehen davon das es Menschen gibt, die das machen möchten, ja könnt ihr gerne machen? Eine Versicherungspflicht gibt es nicht dafür. Ob es sinnvoll ist? Ich denke nicht, denn der Wasserkern liegt in einer Sicherheitswanne die wasserdichte Heizung, mit dem Furcht einflößendem Strom ist unter der Sicherheitswanne. Sollte sich tatsächlich einmal in der Nacht ein Küchenmesser in dem Wasserkern verheddern, so bekommt ihr allein einen nassen Hintern, denn ihr sitzt dann in der Sicherheitswanne mit nur im Schnitt 500 Litern Wasser. Dafür ist der Fussboden zu schwach Bei einem Bett von 160cm X 200cm, hat man in der Regel einen Wasserkern in der Größe von: 145cm X 185cm und eine Höhe von 18cm. Das bedeutet, der Wasserkern beinhaltet ca. 482 Liter Wasser. Wasser hat ein Gewicht von 1Kg/Liter. Hinzu kommen etwa 30 Kg Holzzuschnitte und Rahmen. Eine Wohnung in Deutschland muss eine Bodenbelastung von 500kg/qm aushalten. Da sich das Gewicht letztendlich auf eine Fläche von 3,2 qm verteilt, ergibt das eine Bodenbelastung von etwa 160kg/qm. Da bleibt sogar noch Platz für das Stofftier! Und wer denkt schon darüber nach, dass ein massiver Eichen-Esstisch mit zehn Gästen eine wahrscheinlich höhere Belastung für den Boden ist als das geliebte Wasserbett? Was allerdings tatsächlich stimmt ist ein erhöhter Stromverbrauch den man in Kauf nehmen...
read more

Der Living Master Club – Das Jahr des Ich´s – sponsored Video

Der Living Master Club – Das Jahr des Ich´s – sponsored Video
Jeder persönlich kennt die Konstellation: Der Sprössling muss noch von der Schule abgeholt werden, die Freunde wollten noch zum Sport, und der Wocheneinkauf ist auch noch überhaupt nicht erledigt. Was tun wir also als erstes? Nach dem Living Master Club sollte man sich ebenfalls in stressigsten Augenblicken auf sich selbst besinnen und anschließend seine Prioritäten setzen und Entscheidungen treffen. Bekanntermaßen ist es das Wichtigste im Leben, die eigene Person und dessen Wohlbefinden. Der Living Master Club ist das großes Netz Geistesverwandter Der führende Experte für Selbstverwirklichung im deutschsprachigen Raum Veit Lindau startet 2014 eine Offensive, denn exakt am Neujahrstag 2014 um Null Uhr startet der Living Master Club. Jener ist als Jahres-Coaching Programm gedacht, sich effektiv auf das wirklich Ausschlaggebende im persönlichen Leben zu konzentrieren – – – sich selbst. Der eigenen Person Raum und Zeit geben Jeder Mensch hat Träume und Zukunftsvisionen, doch die meisten scheitern am Alltag, an der Sorge für andere. Wie wäre es also wenn Sie nur ein Jahr ausschließlich für die eigene Person denken, arbeiten, agieren? Also 8760 Stunden dem wesentlichen Menschen in seinem Leben zu widmen – also sich selbst. Mit dem hocheffektiven Jahres-Coaching-Programm, das seitens einer lebendigen Plattform Gleichgesinnter komplettiert wird, geht es drum, die wichtigen Dinge im Leben in den Focus der Konzentration zu stellen. Mithilfe des Living Master Clubes, der als größtes Transformationsprojekt im deutschsprachigen Raum gilt, ist es möglich, die angemessenen Prioritäten zu setzen. Multimediales Angebot begleitet die Teilnehmer Das Programm wird begleitet von Veit Lindau, der mit dem Buch „Heirate dich selbst“ für Aufsehen gesorgt hat, und weiteren Fachleuten, unter anderem für Yoga, Zeitmanagement sowie Ernährung oder Berufung & Business. Basierend auf dem Gemisch aus traditionellen Weisheiten und allerneuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen lernen die Teilnehmer, den Focus auf das tatsächlich Wesentliche im Leben zu setzen: auf sich selbst. Alle Teilnehmer des Clubs bekommen tägliche Anregung sowie wöchentliche Audio- und Videolektionen, die zum Erfolgsfaktor werden. Weitere Informationen im Internet Hinter diesem Link verbirgt sich die Facebook Fanpage. Und hier gelangen Sie zu der Webseite des Living Master Club´s Dieser Artikel wurde vom Living Master Club...
read more

Grenzenloses Glück

Grenzenloses Glück
Mit meinem ersten Buch, Grenzenloses Glück, haben Sie einen echten Glücksgriff gemacht. Denn was auch gerade bei ihnen schief läuft, mit diesem Buch finden Sie bestimmt einen Ausweg. Grenzenloses Glück Price: — (0 customer reviews) 0 used & new available from Vorwort: Sie haben in den letzten Tagen, Wochen oder Monaten bemerkt, dass Sie etwas in Ihrem Leben ändern möchten. Ich möchte Ihnen mit meinem Buch zeigen, wie ich Ihnen dabei helfen kann, sich selbst zu helfen. Sie wollen etwas verändern, dann tun sie das, und zwar jetzt. Fangen Sie innerhalb der ersten zwei Tage an, an sich etwas zu verändern, bevor Sie den Gedanken wieder verwerfen. Mein Buch, oder besser gesagt nun Ihr Buch „Grenzenloses Glück“ wird Ihnen dabei helfen, wie Sie sich alle Ihre Wünsche erfüllen können, die Sie jemals hatten und haben werden. Egal ob es ein Auto, ein Haus, finanzielle Freiheit oder DIE große Liebe ist. Es spielt keine Rolle. Dieser Methode ist es egal wie groß oder wie klein Ihr Wunsch ist. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen meines ersten...
read more

Das Haustier – der Vogel

Das Haustier – der Vogel
Die Vorteile der Haustierhaltung sind mittlerweile bekannt. Dabei wird der Vogel sehr gern als Haustier ausgewählt. Denn diesen bunten zwitschernden Gesellen kann man wirklich nur schwer widerstehen. Vogel – anspruchsvoll zu haltendes Tier Die verbreitete Meinung, der Vogel als Haustier sei ziemlich anspruchslos, ist ein riesiger Irrtum. Das freudige Zwitschern sowie die wundervollen Farben des freudigen Gesellen wirken zwar aufheiternd. Doch zur Haltung eines Vogels bedarf es mehr als nur eines Käfigs mit dem Futter und dem Wasser. In erster Linie sollten Vögel niemals einzeln gehalten werden. Dies bedeutet sogleich doppelte Arbeit, da um beide Tiere gesorgt werden muss. Die Vögel brauchen viel Raum, so dass der Käfig so groß wie möglich sein sollte. Doch ungeachtet davon, wie groß der Käfig ist, braucht jeder Vogel jeden Tag seinen Freiflug, um so lange wie möglich glücklich und gesund zu bleiben. Neben dem frischen Wasser und den frischen Körnern muss immer darauf geachtet werden, dass dieser Beschäftigungsmöglichkeiten hat. Zu diesem Zweck sollte Spielzeug im Käfig vorhanden sein. Vor dem Kauf der neuen Freunde sollte man sich außerdem gut überlegen, ob man das laute Zwitschern wirklich im Haus haben möchte. Denn Vögel zwitschern den ganzen Tag und sind daher nicht gut geeignet für Menschen, die lieber ihre Ruhe haben wollen. Genauso ist ein Vogel nicht empfehlenswert für Menschen, die nicht gern staubsaugen. Denn der Vogel macht ziemlich viel Dreck. Der Vogel ist kein Kuscheltier Vögel werden gern oft für Kinder gekauft. Dabei eignen sich die Vögel nicht zum Kuscheln und können den Kindern schnell langweilig werden. Denn die menschliche Hand wirkt auf die Vögel bedrohlich. Und es braucht viel Zeit und Geduld, um die Vögel zahm zu bekommen. Kinder sind hier meist sehr ungeduldig, so dass Vierbeiner vielleicht sogar die bessere Auswahl hierbei sind. Andererseits muss man mit den Vögeln nicht Gassi gehen und die Haltung der Vögel ist insgesamt viel günstiger als die Haltung von Vierbeinern. Wenn man jedoch genug Geduld und Freude an den federnden Gesellen hat, sollte man sich nicht davor scheuen, sich welche zu kaufen. Denn sie wirken aufheiternd und man fühlt sich mit ihnen nie...
read more

Das Haustier – die Katze

Das Haustier – die Katze
Katzen sind sehr beliebte und in der Regel angenehme Haustiere. Neben der recht einfachen Haltung entwickeln sich viele Katzen zu richtigen Familienmitgliedern und sind aus vielen Familien gar nicht mehr wegzudenken. Jedoch führt eine Katze ihr eigenes Leben und verhält sich so, anders als ein Hund, zum Teil sehr eigenwillig. Ruhige und verschmuste Stubentiger Neben den Hunden gehören Katzen zu den beliebtesten Haustieren. Eine Katze hat ein eher ruhiges Gemüt. Sie liegt zum Großteil des Tages an verschiedenen Stellen innerhalb ihres zu Hauses und schläft oder beobachtet die unmittelbare Umgebung. Wenn die Besitzer arbeitstätig sind, so werden diese schnell feststellen, dass Katzen ähnlich wie Hunde, sehr erfreut sind, wenn ihre Herrchen oder Frauchen nach Hause kommen. Viele Katzen reagieren verschmust und zeigen ihren Besitzern so ihre Zuneigung. Im Laufe des Tages orientieren sich Katzen immer Mal wieder zu ihren menschlichen Eltern und stupsen diese an oder suchen gezielt ihre Nähe, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Katzen machen sich auch im Bezug auf ihren Hunger bemerkbar und machen es seinen Besitzern so relativ einfach, was die Versorgung ihrer Stubentiger angeht. Je jünger eine Katze ist, wenn sie in eine Familie kommt, umso einfacher gestaltet sich die Integration. Ein Jungtier lernt schnell die Tagesabläufe seiner neuen Umgebung und auch der Umgang mit Kindern verläuft in diesem Alter absolut unkompliziert. Wenig Arbeit und ein eigener Kopf Katzen sind in der Regel sehr pflegeleichte Haustiere. Da die meisten Katzen stubenrein sind und selbstständig auf ihre eigene Katzentoilette gehen, erspart sich ein Katzenbesitzer im Gegensatz zu einem Hund das mehrmals am Tag notwendige und zum Teil lästige Gassi gehen. In diesem Fall muss lediglich die Katzentoilette regelmäßig gereinigt werden. Diese Tätigkeit ist zusammen mit der Futtergabe und der Fellpflege eine der wenigen, die bei einer Katze notwendig sind. Katzen sollten jedoch niemals unterschätzt werden. Diese Tiere haben ihren eigenen Kopf und besitzen Krallen, mit denen sie große Verletzungen anrichten können. Katzen benötigen in ihrem Lebensraum die Möglichkeit, regelmäßig mit ihren Krallen kratzen zu können. Dieses Kratzen ist eine Art Pflege für diesen Bereich der Pfoten. Katzen sind Haustiere, die gerade für Menschen mit einem unregelmäßigen Tagesablauf geeignet und empfehlenswert...
read more

Auf den Hund gekommen

Auf den Hund gekommen
Wer möchte ihn nicht, den Freund fürs Leben, der treu ist und sich immer freut, einen zu sehen? Ein Hund ist genau das – er liebt die Menschen, bei denen er lebt, und kann allein dadurch Ihren Alltag ungemein bereichern. Aber gerade weil Hunde sozialen Lebewesen sind, die sich innig binden, sollte man sich für dieses Haustier nicht aus einer momentanen Laune heraus entscheiden. Der Hund als Partner Die Anschaffung eines Hundes ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, die gut fünfzehn Jahre währen kann und neben dem Spaß- und Kuschelfaktor voller Ansprüche steckt. Der Vierbeiner muss Bewegung haben, und zwar nicht alleine im Garten, sondern als Rudeltier mit Ihnen gemeinsam. Besonders junge Hunde sind energiegeladen und brauchen nicht nur Auslauf, sondern Erziehung, um an Ihrem Alltag möglichst reibungslos teilnehmen zu können. Haben Sie jeden Tag so viel Zeit und Geduld? Das liebe Geld Wenn Sie bisher Ihren Urlaub ohne Hund genossen haben, überlegen Sie sich, was in Zukunft mit dem Tier geschieht. Nicht überall ist ein Vierbeiner willkommen, und Hundepensionen sind nicht billig. Der Kostenfaktor ist unbedingt einzukalkulieren: Vom Futter über Tierarztbesuche bis hin zur Versicherung fällt einiges an, das unabdingbar ist. Je nach Größe und Gesundheit des Tieres können Sie mit Ausgaben von EUR500,- bis EUR1.000,- und mehr pro Jahr rechnen. Welcher ist der Richtige? Damit es für alle Beteiligten ein harmonisches Leben wird, sollten Sie sich den Vierbeiner anschaffen, der am besten in Ihr Leben passt. Eine leicht erziehbare Rasse ist für ungeduldige Menschen meist besser geeignet als eine Marke Sturkopf, und ein kleiner, älterer Dackel kann ein Leben mit kurzen Spaziergängen eher verkraften als ein junger Schlittenhund. Tierheime geben Auskunft über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Rassen und suchen oft Freiwillige, die mit den Insassen spazieren gehen. Informieren Sie sich gut, bevor Sie sich...
read more

Die Welt des Kaffee´s

Die Welt des Kaffee´s
Jede Sekunde werden weltweit ungefähr 28.000 Tassen Kaffee getrunken. Weltmeister beim Kaffeetrinken sind die Finnen mit einem täglichen Konsum von fünf Tassen. Irgendetwas muss dran sein, an dem Getränk. Ganze Industriezweige bei den Maschinenherstellern leben vom Kaffeegenuss, ganz zu schweigen von den Baristas in den Cafès und den Herstellern und Vertreibern des anregenden Heißgetränkes. Kaffeegenuss ist der Inbegriff von Gemütlichkeit und Entspannung. In der Sprache und in der Kultur vieler Länder und Regionen ist das Wort Kaffee zu einem sprachlichen Symbol geworden. Trotz alledem ist Kaffee nicht gleich Kaffee. Verschiedene Zubereitungsarten und Bezeichnungen schaffen mitunter mehr Verwirrung, als Genuss. Der Ursprung Der Kaffee stammt den Überlieferungen zufolge aus Äthiopien und wurde entdeckt, weil Ziegenhirten etwas Erstaunliches beobachtet haben. Einige ihrer Ziegen, die rote Früchte von ganz bestimmten Sträuchern gefressen hatten, waren tagsüber und auch am Abend viel aktiver, als die Anderen. Die Ziegenhirten informierten Mönche eines nahe gelegenen Klosters, die prüften die Pflanze und die Früchte und hatten die anregende Wirkung der Kaffeebohnen bald entdeckt. Von da an begann ein unaufhaltsamer Siegeszug des Kaffees durch die ganze Welt. Kaffee ist heute nicht nur ein beliebtes Genussmittel, sondern auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Weltwirtschaft. Die zahlreichen Zubereitungsarten bieten für jeden Geschmack die richtige Mischung. Kenner unterscheiden nach dem Aroma und den Geschmacks Nuancen verschiedene Sorten. Die Zubereitung hat ebenso zahlreiche Veränderungen erfahren. Während im Ursprungsland Äthiopien bis heute ein Gemisch aus zerstoßenen, gerösteten Kaffeebohnen zusammen mit Zucker aufgekocht wird, haben sich in verschiedenen Ländern verschiedene Spezialitäten entwickelt, die jeder Kaffeegenießer kennt. Milchkaffee Wie der Name ankündigt besteht der Milchkaffee zu einem wesentlichen Bestandteil aus Milch. Er wird gern in großen Tassen serviert. Die Milch kann auch teilweise geschäumt sein. Latte Macchiato Der Latte Macchiato besteht aus Espresso, Milch und Milchschaum, wobei der Anteil der Milch im Getränk größer ist als beim Milchkaffee. Verfeinerungen mit Kakaopulver und Zimt werden gern auf den Milchschaum gegeben. Der Latte Macchiato wird in großen Tassen oder in Gläsern serviert. Cappuccino Ebenso, wie der Latte Macchiato besteht der Cappuccino aus Kaffee, Milch und Milchschaum. Der obere Teil des Getränkes wird als Haube aus Milchschaum geformt, welche wiederum mit Kakaopulver und Zimt verziert wird. Auf Wunsch des Gastes in Restaurants und Cafés kann der Milchschaum auch durch Schlagsahne ersetzt werden. Espresso Ein Espresso ist entgegen einer weit verbreiteten Auffassung kein besonders schnell hergestellter Kaffee. Heißes Wasser oder Wasserdampf wird mit hohem Druck durch das Kaffeepulver gepresst. So entsteht ein Kaffee mit besonders starkem Aroma, der in kleinen, vorgewärmten Tassen serviert wird. Mokka Der Mokka ist ein Kaffee mit einem besonderen, leicht nach Kakao schmeckenden Aroma angeboten wird. Der originale Mokka enthält jedoch keinen Kakao- Kaffee gibt es in zahlreichen Zubereitungsarten und schmackhaften Variationen, die für jeden Genießer eine Zubereitungsmöglichkeit...
read more

Assassin’s Creed IV Black Flag Launch Trailer – sponsored

Assassin’s Creed IV Black Flag Launch Trailer – sponsored
Nun ist es also endlich so weit: Mit „Assassin´s Creed 4: Black Flag“ schickt die renommierte Entwicklerschmiede Ubisoft einen neuen Killer auf eine abenteuerliche Reise. Actiongeladene Seeschlachten, verdeckte Auftrags-Attentate und üble Kneipenschlägereien sind an der Tagesordnung und stehen dabei ganz im Zeichen der Piraterie des 18. Jahrhunderts. Wer sich für ein Dasein als waschechter Seeräuber mit außergewöhnlichen Talenten unter der karibischen Sonne und auf weißem Sandstrand berufen fühlt, wird diesem Spiele-Titel nicht lange widerstehen können. Auf den Spuren legendärer Piraten In der neuesten Fortführung der Blockbuster-Reihe steuert der Spieler Edward Kenway, einen britischen Soldat im Dienste der Royal Navy im ersten Viertel des 18. Jahrhundert. Nachdem sich der Krieg fernab der Heimat dem Ende neigt, sucht sich unser, einst von Assassinen ausgebildete Charakter neue Aufgaben, indem er sich der Piraterie verschreibt. Im Verlauf von „Assassin´s Creed 4: Black Flag“ erlangt der erfahrene Kenway Ruhm und Anerkennung von legendären Piraten wie Captain Blackbeard. Wegen ein unglücklichen Verkettung von unterschiedlichen Ereignissen kann sich Edward an seiner spannenden Reise durch die Karibik nur kurz erfreuen. Bereits nach kurzer Zeit gerät unser kampferprobte „Ex-Navy“ zwischen die Fronten von Templern und Assassinen. Gut ausgebildet und bis an die Zähne bewaffnet Piratenkapitän Edward Kenway ist für seine Feinde alles andere, als ein angenehmer Zeitgenosse. Von Assassinen ausgebildet und bis unter die Haarspitzen mit fiesem Tötungswerkzeug bewaffnet, besinnt er sich auf seine Instinkte und erledigt einen Auftrag bzw. Gegner nach dem anderen. Seeschlachten und das Entern feindlicher Schiffe gehören in „Black Flag“ zum Tagesgeschäft eines jeden Piraten. Hierbei bedient sich unser charismatischer Killer mitunter vier Steinschlosspistolen, Giftpfeilen und Entermessern. Hin und wieder schlüpft Kenway samt seiner selbst ausgewählten Besatzung in die Rolle eine Wal- und Haifischfängers. Sobald ein solches Tier die erste, gezielt platzierte Harpune abbekommen hat, wird sich zeigen, wie gut Spieler und Charakter miteinander harmonieren. Im Multiplayer-Modus muss der Spieler sein Können unter Beweis stellen und blutige Attentate auf seine Widersacher verüben.   Tolle Features und altbewährtes Spielkonzept Bei der Gestaltung der Spielwelt legt Ubisoft abermals ein dickes Paket voller Kreativität nach und behält bewährte Spielinhalte bei. Im Vergleich zu seinen Vorgängern ist die Spielweltum ein Vielfaches größer und gleicht einem vollwertigen Open-World-Game. Von Kingston bis Nassau gibt es für die Kenway über 75 Schauplätze zu entdecken. Neben der Möglichkeit zum Aufbau einer eigenen Piraten-Siedlung muss das eigene Schiff, die „Jackdaw“, verwaltet und verbessert werden. Hierzu gehört das Anheuern von pflichtbewussten Trunkenbolden sowie die Schiffs-Bewaffnung. Assassin’s Creed IV Black Flag Launch Trailer –...
read more

Cafe Bellagio am Hauptbahnhof Duisburg

Cafe Bellagio am Hauptbahnhof Duisburg
Duisburg hat ja nicht so viele gute Etablissements in denen man gut essen kann, aber gestern Abend waren wir doch sehr angenehm überrascht. Es verschlug uns in das Bellagio am Duisburger Hauptbahnhof. Direkt am Ausgang Ost, findet man dieses sensationelle, ja Cafe, Restaurant, oder ist es eine Bar? Eigentlich ist es alles, aber in einer gesunden und entspannten Mischung. Sehr gepflegte Atmosphäre sehr sauberes Ambiente, eigentlich genau das, was man erwartet wenn man in ein Restaurant kommt. Zunächst natürlich freie Platzwahl, was schon sehr schwierig ist, da es in mit jedem Blick in eine andere Ecke gemütlicher erscheint. Auf Stühlen, auf der Bank, oder doch die gemütliche Couch? Die überaus freundliche Bedienung kommt vorbereitet und aufgeklärt über Speisen und Getränke an den Tisch, welcher bereits für Besuch zurecht gemacht scheint. Kein Krümel, kein Fleck, nichts, selbst wenn man was zu meckern suchen würde, man würde nichts finden. Es gab zu diesem Zeitpunkt zwei Kellner, die für das Kundenaufkommen absolut ausreichend waren, wir mussten nur kurz auf die Getränke warten. Als wir unsere Bestellung zum Essen aufgaben, waren Sonderwünsche kein Problem und wurden wie selbstverständlich akzeptiert. Wir bestellten einmal Pizza aus der Karte. Und einemmal Pizza mit besonderem Belag, obwohl die Karte sehr viel mehr hergab. Auch Pasta Salate allerdings nicht im Pizzeria Imbiss oder Schnellrestaurant Stil. Die Pizza war schon geformt, als die Kellnerin den Tisch verließ, denn man konnte dem Pizzabäcker an der Theke zusehen. Was mit unserem Essen geschah. Schon etwa 10 Minuten später, stand unsere Pizza auf unserem Tisch. Frisch, heiß und sehr, sehr lecker zubereitet. Wie nicht zu erwarten vorgeschnitten, auch ohne das wir gefragt wurden. Ein besonderer Genuss die frischen Zutaten und der perfekt gegarte Pizzateig. Wie es sich für eine Pizza gehört, der Belag auf dem Käse. Dieser Weg in ein gutes und sauberes Restaurant lohnt sich wirklich. Denn die Preise sind absolut ok, wir haben für zwei Pizzen und zwei Getränke 20,00€ bezahlt. Cafe Bellagio Kammerstraße 5 47057 Duisburg...
read more

Goldmarkt An- und Verkauf

Goldmarkt An- und Verkauf
Gold ist ein Edelmetall, was auch als Anlagewert sehr geschätzt wird. Es ist krisensicher und kann in den unterschiedlichsten Formen käuflich erworben werden. Doch zwischen dem Ankauf und dem Verkauf gibt es feine Unterschiede. Nicht nur im Preis. Welche dies sind und in welchen Formen man mit Gold handeln kann, erfahren Sie hier. Die unterschiedlichen Arten von Gold Am Goldmarkt werden verschiedene Arten und Formen von Gold gehandelt. Zum einen sind dies die Goldbarren, die besonders groß und daher einen besonders hohen Wert haben. Zudem gibt es Goldtafeln, Goldmünzen, Goldlegierungen und Goldverbindungen. Diese Goldarten nennt man physisches Gold, weil es wirklich „vorhanden“ ist. Zudem gibt es die Depotscheine, mit denen man sich in der Regel an der Börse beschäftigt. Mit diesen Scheinen tauscht man im Prinzip nur das Gold zu dem momentan aktuellen Mittelkurs. Was beachtet werden muss Physisches Gold wird beim Goldankauf anders gehandelt als Depotscheine. So werden beim Goldankauf Abschläge für den Transport, die Versicherung, die Einlagerung, das Handling und mitunter auch das Einschmelzen fällig. Wer also sein Gold unbedingt in den Händen halten will und sich nicht damit begnügt, dass der Besitz auf einem Blatt Papier vermerkt ist, muss sich mit Aufschlägen zufrieden geben und diese auch hinnehmen. Man kann daher sagen, dass der Ankauf von Depotscheinen deutlich preiswerter ist als der Ankauf von physischem Gold. Weiterhin muss beachtet werden, das physisches Gold beim Goldankauf nicht immer zur Verfügung steht. Mitunter kann die Nachfrage so hoch sein, dass man etwas warten muss, bis die gewünschte Menge vorhanden ist. Und auch die Lagerung sollte bedacht werden. Nicht jeder mag ein solch teures und wertvolles Edelmetall in den heimischen vier Wänden lagern. Eine sichere Unterbringung bei einer Bank oder ähnlichen Anlaufstellen sollte gegeben...
read more

Jim Beam präsentiert Jim Beam Honey

Jim Beam präsentiert Jim Beam Honey
Bei der Getränkeauswahl deiner nächsten Party solltest du Deine Gäste geschmacklich einmal neu verwöhnen, denn die Beam Deutschland GmbH, mit unter anderem Jim Beam Bourbon, Jim Beam Devil’s Cut, Single Malt Whisky, Teacher’s Scotch Whisky, präsentiert uns das jüngste Mitglied des Jim Beam Markenportfolio. Den Jim Beam Honey. Warum also nicht einmal statt Pyjama Partyeine Bärenparty? Das wäre doch eine Partyalternative für jeden Gastgeber. Und eine neue Herausforderung für die Gäste. Natürlich wird der Abend mit eurem Jim Beam Honey abegrundet und verleiht dem Event die absolute Unvergesslichkeit. Das aufwendig gestaltete Flaschenemblem mit dem bekannten Jim Beam Logo allerdings auf einer Honigwabe verspricht schon optisch ein großes Geschmackserlebnis. Zunächst war der Jim Beam Honey nur als Sonderedition geplant. Allerdings überzeugte er euch so sehr, dass im Hause Beam entschieden wurde, dem Jim Beam Honey ab sofort einen festen Platz in der Jim Beam Familie zu geben. Damit steht euren Jeam Beam Honey Partywochenenden nun nichts mehr im Wege. HTML5 und Flash wird nicht unterstützt! Vier Jahre dauert es, bis der Jim Beam Bourbon Whiskey gereift ist. Erst dann wird dieser mit dem natürlichem Honig und den Bourbon- und Eichenaromen verfeinert. Durch diesen Prozess entsteht der goldene Mix mit diesem einzigartig intensiven vollmundigem Geschmack natürlichem Honigs. Im Abgang anhaltend und leicht wärmend schmeckt Jim Beam Honey am besten pur oder „on the Rocks“. Jim Beam Honey eignet sich ebenso für entspannte Abende zuhause und ist für Whiskey Liebhaber sowie für Whiskey-Neulinge genau das Richtige, denn dieser Whiskey ist, aufgrund seines Geschmacks, perfekt für den Einstieg in die Welt der Jim Beam...
read more

Lush.com? Ist das was für Luschen?

Lush.com? Ist das was für Luschen?
Als ich zum ersten mal den LUSH Shop im Oberhausener Centro betrat, um nach einem Geburtstagsgeschenk zu suchen, belächelte ich zunächst die Vielzahl der Produkte und die Aufmachung. Eher „kitschig“ und „öko“ kam es mir vor und ich war eigentlich schon auf dem Weg aus dem Laden, als mich dieser Verkäufer ansprach, und ich mit kurzen Worten allerdings nicht aufdringlich dazu bewegte mal das ein oder andere Produkt direkt auszutesten. Ich fand die Idee eigentlich gar nicht mal so schlecht, gab es ja da Handcremes in vielen Variationen, und ich hatte zu der Jahreszeit so oder so gerade etwas raue Haut. Also lies ich das mal zu und testete einige Artikel direkt vor Ort. Der Verkäufer hatte eine überzeugende Strategie, während ich das Produkt testete, ließ er mich allein, und sobald er sah, dass ich fertig war mit meiner Entscheidung zeigte er mir ein neues Produkt, ohne danach zu fragen, wie ich das Erste fand. Es kam mir nicht vor, als wollte dieser Verkäufer mir was verkaufen, eher kam es mir vor, als wolle er mir doie Produkte nur zeigen. Ich sollte auch kurz darauf feststellen warum. Bei den Produkten aus dem LUSH.com Shop handelt es sich tatsächlich um handgemachte Produkte, die sich so oder so wie von selbst verkaufen. „Die LUSH Kosmetik ist frisch und handgemacht mit frischem Obst, Gemüse und ätherischen Ölen, frei von Tierversuchen, 100% vegetarisch, 100% palmölfreie Seifenbasis und 83% vegan ist zu ca. 38% unverpackt und der Rest in Recycling Verpackung eingepackt. Außerdem ist sie zu ca. 60% ohne Konservierungsmittel.“ So der Hersteller.   Zu guter Letzt, ich fand für das Geschenk leider nichts Passendes für den Bekannten, da die Produkte doch sehr speziell sind, aber ein Gutschein ist es geworden. Stattdessen habe ich mich selber so eingedeckt dass ich die nächsten  Wochen wohl kein Drogeriemarkt aufsuchen werde. Vielmehr werde ich nun ein LUSH.com Stammkunde. Die Aromen und die Produkte haben mich so überzeugt, dass ich nichts anderes mehr nutzen möchte. Mit Ausnahme von Zahnpasta. Ich wünsche euch viel Spaß beim shoppen in eurem nächsten LUSH...
read more

Emmi-Dental Professional – (m)eine echte Ultraschallzahnbürste

Emmi-Dental Professional – (m)eine echte Ultraschallzahnbürste
Zunächst war ich sehr skeptisch, als ich von dieser Zahnbürste hörte. Ich konnte kaum glauben, dass ich meine Zähne auf diese Art pflegen kann. Kein bürsten? Kein schrubben? Keine mechanische Einwirkung der Borsten auf die Zähne? Das konnte ich nicht verstehen. Dann bemerkte ich den Preis, der bei der Professional schon ruppige 139,90€ beträgt. Aber ich hatte bereits eine extrem teure elektrische Zahnbürste und diese war schon in die Jahre gekommen. Hinzu kommt, dass ich schon viel Wert auf Zahnpflege lege. Nun ich habe mich dann doch überreden können und mir mal dieses Teufelswerkzeug geleistet.Nach dem ersten Austesten wusste ich, das hat sich gelohnt. Das Pflegen der Zähne, was ich seit dem nicht mehr putzen nenne, dauert zwar etwas länger, dafür fühlt es sich jeden Tag an, ­wie eine frische Zahnreinigung beim Zahnarzt. Flecken verschwinden nach und nach, da kann man fast zusehen. Ultraschall im Bürstenkopf erzeugt, schäumt die besondere Zahnpaste auf, die Bläschen implodieren im gesamten Mundraum, natürlich nicht spürbar und entfernen so die Ablagerungen und Verfärbungen. Selbst Bakterien halten Ultraschall nicht Stand und werden abgetötet. Mein Tipp, investieren Sie in Ihre Gesundheit, in diesem Fall lohnt sich das wirklich! Und beachten Sie, es gibt sogar schon Geräte, die heißen: „So wie Ultraschall“ Das sind KEINE Ultraschallzahnbürsten! Die wirken auf eine mechanische Art und bürsten mit Millionen Bewegungen die Zahnoberfläche kaputt. Wenn es keine echte Ultraschallzahnbürste sein soll, bleiben Sie am Besten bei Ihrer Handzahnbürste! Oder greifen Sie auf eine einfache elektrische Zahnbürste mit bis zu 60.000Rotationen/min zurück.    ...
read more

Neuere Einträge »